Einfach klein

Geschenke zur Geburt: DIY Stillkugeln


Titelbild Stillkugeln

Was sind Stillkugeln? Stillkugeln sind kleine Getreidebällchen, die für das Wochenbett bzw. die gesamte Stillzeit geeignet sind.
Gerade in den ersten Wochen und Monaten mit neuem Baby fehlt oft eine freie Hand zum Kochen, da sind diese kleinen Powerbällchen ideal, um zwischendurch mal schnell eine Portion gesunde Energie zu futtern. Schokoriegel, Chips und Fertigessen muss auch mal sein, aber um die Kräfte aufzufüllen und Reserven zu schaffen ist es wichtig, dass wir Mams uns so gesund und ausgewogen wie möglich ernähren. Das geht mit so einem kleinen Energiepraliné zwischendurch sehr gut!
(Übrigens auch sehr gut geeignet für die “großen” Geschwisterkinder ;-) )
Wir haben die Stillkugeln jetzt schon sooo oft gemacht, das Grundrezept nach Ingeborg Stadelmann dabei als grobe Richtlinie verwendet und sonst aber eher “nach Gefühl” zusammengemixt.. Meine Mama-Freundinnen haben alle schon welche bekommen und eigentlich muss man nicht auf ein neues Baby warten, um die Kugeln zu machen, die schmecken einfach immer. Hier kommt unsere letzte Version als Rezept zum Nachmachen.

Rezept:
5-6 getrocknete Feigen
400g Dreikorn-Flocken (Dinkel, Hafer, Rogge)
80g Ghee
2-3 EL Honig/Agavensirup
150ml warmes Wasser
100g gekochten (Vollkorn)Reis

Zum bestreuen: Kakaopulver (nicht das gezuckerte!), Kokosraspel, gemahlene Mandeln oder Sesam

Die Feigen klein hacken (alternativ gehen auch Datteln). Die Flocken in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht braun werden und anfangen zu duften (nach Popcorn und gebrannten Mandeln, hmmmm).
Beides in eine große Schüssel geben.

Körner rösten

Das Ghee zusammen mit dem Honig in der Pfanne schmelzen und in die Schüssel geben. Das Wasser und den gekochten Reis in die Schüssel geben und alles gründlich verrühren.
Mit einem Löffel eine Walnuss große Menge aufnehmen und mit sauberen Händen gut zusammendrücken. Dabei merkt ihr schon, ob die Masse sich zusammendrücken lässt.

stillkugeln kneten

Wenn es noch nicht geht, alles einen Moment quellen lassen und dann noch einmal probieren.
Mit den Händen Bällchen formen (unsere sind ca 3-4cm groß) und anschließend in Kakaopulver oder Kokos o.ä. wälzen und dann auf einen Teller legen zum ziehen. Schöner siehts aus, wenn ihr kleine Pralinenförmchen oder Mini-Muffin-Papierchen habt.

kneten stillkugeln

Kugeln dippen

Bei uns haben die Kokosraspel nicht gut gehalten, deswegen haben wir die Kugeln noch mal kurz ins Wasser getaucht und dann in die Raspel, so ging es super.

Schokokugel

Schokohände

Hmmmm, lecker! Wir stellen die Kugeln in den Kühlschrank, ich habe gehört, da halten sie sich ca. 3 Monate. So lange haben sie bei uns noch NIE überlebt ;-) und mit der “Teig”menge und der Größe der Kugeln waren es ca. 50 Stück.
Die Kugeln könnt ihr in der Schwangerschaft für euch selbst machen oder einer lieben Mama im Wochenbett bringen. Und als supertolles Extra hat die liebe Jana von Janas Stillkugeln für euch ein Probepäckchen Stillkugeln gepackt, die ich hier für euch verlosen darf <3
Seid doch so lieb und besucht ihre Facebookseite,lasst ihr ein bisschen Liebe und ein LIKE da und schaut mal auf ihrer Homepage vorbei und beantwortet hier in den Kommentaren folgende Frage(n):

Habt ihr während eurer Stillzeit Stillkugeln gegessen? Welche schmecken euch am Besten? Kennt ihr noch andere tolle Rezepte? Für wen würdet ihr die Stillkugeln gern gewinnen und warum?
Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Die Verlosung läuft bis Samstag, 5. März 23.59, alle Kommentare die bis dahin eingegangen sind nehmen an der Verlosung teil.
Es entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch viiiel Glück und viel Spaß beim selbermachen der Stillkugeln, berichtet doch mal ob es geklappt hat!
Und danke noch mal an Jana, für die Bereitstellung des Probepäckchens Stillkugeln!

EDIT: Wir haben eine Gewinnerin:

Gewinnerin Stillkugeln

Herzlichen Glückwunsch liebe Jule, bitte schau in dein Postfach, du bekommst eine Mail von uns =)

13 Kommentare zu “Geschenke zur Geburt: DIY Stillkugeln

  1. Franziska L.

    Ich selbst habe noch keine stillkugeln probiert. Aber da ich vor einigen Monaten selbst erfahren habe, das es nicht ganz leicht ist anfangs alles unter einen hut zu bekommen m, vor allen Dingen das Essen, möchte ich gerne an der Verlosung teilnehmen.
    Und zwar für eine ganze liebe Mami, die in den nächsten Tagen ihren kleinen Sonnenschein erwartet. Da sie noch ein 2 jährigem Mäusschen daheim hat, wird sie die stillkugeln bestimmt gut gebrauchen können :-)

  2. Jule

    Mhhhh, die mag ich auch gerne probieren, denn Stillkugeln sind super, auch bei nem Stillkind von zweieinhalb Jahren!

  3. Natalie

    Ich habe Stillkugeln noch nicht probiert. Habe selber eine Tochter von 17 Monaten und einen Sohn von 6 Wochen und befinde mich noch im spät Wochenbett. Meine Schwägerin entbindet in ca 2-3 Wochen. Zumindest laut Termin. Da sich die Kinder fast nie daran halten lassen wir uns mal überraschen wann es soweit ist. Auf jedenfall würde ich ihr die Stillkugeln gerne schenken, da ich leider selber zur Zeit nicht zum machen komme…

  4. Alicia

    Oh wie wunderbar, vielen Dank für das Rezept, das wird dieses Wochenende direkt ausprobiert! Und Janas Stillkugeln würde ich ja auch furchtbar gerne gewinnen! *daumengedrückt*
    Liebe Grüße, Alicia

  5. anja

    Klingt total lecker! Hab mir schon länger vorgenommen welche zu machen und werde das die Tage mal umsetzen. Auf jeden Fall viel besser wie Schokolade :-)

  6. Heike

    Eine total gute Idee. Janas Stillkugeln würde ich meiner Schwester zu gute kommen lassen, weil sie vorgestern ZWILLINGE bekommen hat. Und einen Zweijährigen hat sie auch noch! Das heißt sie braucht eine Menge Energie! Und wenn sie nicht Janas bekommt, dann auf jeden Fall meine. Habe Lust gleich los zu legen. Danke!

  7. Nadine

    Ich habe bisher noch keine Stillkugeln probiert, würde sie aber gerne probieren. Das Rezept wird auch getestet.
    In der Schwangerschaft hab ich nur Schoko-Chia-Bällchen gegessen. Wollte mir noch welche für die Stillzeit machen, hab es dann aber vergessen.

  8. Yvonne

    Ich habe mir schon Stillkugeln gemacht, allerdings bisher immer nur mit Nüssen oder Grieß.
    Mein kleiner Stillzwerg ist nun 4 Monate alt und ich brauche immer etwas Feines für zwischendurch.
    Liebe Grüße Yvonne

  9. Maria S.

    Das ist ja eine tolle Idee!! Das wär genial gewesen fürs Wochenbett! Leider vergaß ich tagelang das Essen und als ich das trinken vergaß, rächte es sich schnell im Milchfluss. Das kostete wirklich Kraft.
    Da wir gerade wieder eine nicht ganz so leichte Phase haben *jaa jaa, die lieben Zähnchen*, würde ich die Stillkugeln gern für mich gewinnen und würde sie gern mit meiner Tante teilen, die 3 Tage nach mir entbunden hat :)

    Lg Maria

    *Seite natürlich geliket*

Hinterlasse einen Kommentar zu Maria S. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>